Social Networks

Sieslack Datentechnik GmbH

Rothenbaumchaussee 73
20148 Hamburg
Telefon: 040-4914711, Deutsches Festnetz
Fax: 040-4916088, Deutsches Festnetz

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für Vertragsschlüsse im Internet-Shop
bei Bestellungen durch Unternehmer

sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr


1. Vertragspartner

Bei einer Bestellung im Hinblick auf unsere Angebote im Internet-Shop unter den Domains "sieslack.itmarktplatz.de", "shop.sieslack.de", "sieslack.itmarktplatz.de", "sieslack-shop.de", "studi-laptop.de", "topsellershop.de" schließen Sie einen Kaufvertrag mit:

Sieslack Datentechnik GmbH

Die A EINS I.T. GmbH ist ausschließlich technische Betreiberin/Dienstleisterin für den Online Shop und wird daher nicht Vertragspartner bei Vertragsabschlüssen im Shop.

2. Geltungsbereich der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

2.1.
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur gegenüber Unternehmern im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB.

2.2.
Bei Bestellungen im Hinblick auf unsere Angebote im Internetshop gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Käufers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

3. Zustandekommen des Vertrages bei Bestellungen über die im Internet-Shop angebotenen Produkte

3.1.
Die Darstellung unserer Produkte im Internetshop beinhaltet lediglich eine Aufforderung an den Käufer zur Abgabe eines Vertragsangebotes.

3.2.
Indem der Käufer eine Bestellung absendet, gibt er ein rechtsverbindliches Angebot im Sinne des § 145 BGB ab. Den Zugang der Bestellung des Käufers werden wir dem Käufer unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigen.

3.3.
Der Käufer verzichtet auf den Zugang einer Annahmeerklärung.

3.4.
Der Vertrag zwischen uns und dem Käufer kommt zustande, wenn wir das Angebot des Käufers innerhalb von 7 Tagen schriftlich oder in Textform annehmen oder die bestellte Ware übersenden.

4. Inhalt der vertraglichen Vereinbarungen

Der Inhalt der vertraglichen Vereinbarungen zwischen uns und dem Käufer richtet sich nach der Beschreibung des bestellten Produktes im Internetshop, den vereinbarten Modalitäten der Vertragsabwicklung und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

5. Lieferung, Versandkosten, Gefahrübergang

5.1.
Die Lieferung erfolgt in die jeweils angegebenen Liefergebiete zu den jeweils im Einzelfall ausgewiesenen Versandkosten.

5.2.
Alle Risiken und Gefahren der Versendung gehen auf den Käufer über, sobald die Ware von uns an den beauftragten Logistikpartner übergeben worden ist.

5.3.
Kommt der Käufer in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

6. Zahlungen des Käufers, Verzug

6.1. Wir akzeptieren ausschließlich die im Rahmen des Bestellvorganges angezeigten Zahlungsarten.

6.2. Rechnungen sind 8 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzüge zu zahlen. Bei Überschreitung des Fälligkeitsdatums werden Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet. Alle Kosten, die durch nicht termingerechte Zahlung verursacht werden, wie zum Beispiel Verlängerungskosten, Protestkosten, Anwaltskosten, usw. gehen zu Lasten des säumigen Käufers.

7. Eigentumsvorbehalt

Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

8. Aufrechnung, Zurückbehaltung

8.1.
Aufrechnungsrechte stehen dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.

8.2.
Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ist der Käufer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

9. Gewährleistung, Garantien

9.1.
(1) Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, setzen Mängelansprüche des Käufers voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

(2) Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, ist der Käufer nach seiner Wahl zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache berechtigt. Im Fall der Mangelbeseitigung sind wir verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. Die Geltendmachung weiterer Mängelgewährleistungsansprüche des Käufers setzt voraus, dass wir unserer Nacherfüllungsverpflichtung nicht ordnungsgemäß nachgekommen sind.

9.2.
Wir gewähren im Hinblick auf die von uns angebotenen Waren keine Garantien. Etwaige Herstellergarantien bleiben unberührt.

10. Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

10.1.
Das Zustandekommen des Vertrages zwischen uns und dem Käufer richtet sich nach den Regelungen unter dem entsprechenden Punkt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Käufer wird im Rahmen des Bestellablaufes darüber informiert, durch welche Handlung er eine Bestellung an uns absendet.

10.2.
Der Vertragstext wird nach dem Vertragsschluss von uns nicht gespeichert und ist dem Kunden nicht zugänglich. Der Kunde hat jedoch die Möglichkeit, die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Vertragsschluss abzurufen und in wiedergabefähiger Form zu speichern. Der Kunde kann die entsprechenden Informationen über die Speicherfunktion seines Browsers abspeichern oder über die Druckfunktion seines Browsers ausdrucken.

10.3.
Etwaige Eingabefehler kann der Käufer über die im Internetshop zur Verfügung gestellten technischen Mittel zum Löschen und Ändern von Eingaben vor Absendung seiner Bestellung erkennen und berichtigen.

10.4.
Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

10.5.
Speziellen Verhaltenskodizes unterliegen wir nicht.

11. Anwendbares Recht

Der Vertrag zwischen uns und dem Kunden sowie die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechtes wird ausgeschlossen.

12. Gerichtsstand

Sofern der Kunde ein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB) oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand das Gericht unseres Geschäftssitzes. Wir haben darüber hinaus das Recht, am Sitz des Käufers zu klagen.

13. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des vorliegenden Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit der vertraglichen Vereinbarungen im Übrigen nicht berührt.

Alle Preise sind exklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer.
1Beispielfoto, Lieferinhalt und -umfang können abweichen. Entscheidend für den Warenumfang ist die Produktbeschreibung